Kolpingfamilie Horb am Neckar

Seite
Menü

April

Kolpingsfamilie - wieder Palmenbinden auf der Schütte

Nach 2 Jahren Corona-Pause konnten jetzt wieder für Familien traditionell Palmen für den Palmsonntag gebunden werden organisiert seit vielen  Jahren von der Kolpingsfamilie Horb. Der Platz vor der Blockhütte auf der Schütte bietet dazu immer wieder Platz und das Wetter hatte erfreulicher Weise mitgespielt. Der Palmsonntag  leitet die Karwoche ein mit den Höhepunkten der Feiern vom letzten Abendmahl am Gründonnerstag, der Karfreitag mit der Feier des Leidens und Todes Jesu und die Osternacht bzw. der Ostersonntag als Hochfest der Auferstehung des Herrn.

Kolping Palmenbinden 2022

Kolpingsfamilie plant Fortsetzung der Arbeit

Die Horber Kolpingsfamilie hat jüngst in ihrer Vorstands- und Ausschusssitzung ihr Sommerprogramm wieder abgesteckt,  nachdem in den vergangenen beiden Corona-Jahren vieles eingeschränkt oder ausgefallen war. Demnächst im Juni findet dann auch die Mitgliederversammlung statt, in der auch Neuwahlen stattfinden. Das Schüttefest am 28. August ist auch wieder geboten.

 

Die diesjährige Maiandacht platzte am vergangenen Sonntag in der Ottilienkapelle aus allen Nähten: 40 Gottesdienstbesucher waren bei herrlichem Wetter in die wieder von Jochen Milles schön anmutend geschmückte Schüttekapelle  gekommen, um die alten Marienlieder miteinander zu schmettern zusammen mit Diakon Klaus Konrad, der im Blick auf das Magnificat (Lk 1,39-56) zum Rollenbild der Muttergottes sprach im Wandel zwischen gestern und heute. Maria ist und bleibt in der Kirche die Friedenskönigin und ein Brückenpfeiler der Kirche. Die Marien-Wallfahrtsorte sind beliebter denn je und dazu gehört auch die Schüttekapelle mit dem dreimal wunderbaren Schönstatt-Marienbild. Beim anschließenden Treff vor der Kolpingblockhütte konnte wieder gemeinsam gefestet werden. Kolpingvorsitzender Berthold Schäfer, der bei den Neuwahlen in der Mitgliederversammlung demnächst nur noch als Ausschussmitglied kandidiert hatte zusammen mit den Kolping-Ausschusskollegen Hans Appenzeller und Klaus Riecher bewirtet und mit dabei war Kolping-Leitungsteammitglied Alain Satre als Kassier und Mitorganisator.

 

Der Fronleichnams-Blumenteppich auf dem Marktplatz wird wieder wie in den vielen weit über 50 Jahren in gewohnter Manier gelegt. Kolpingvorsitzender Christof Kreidler kümmert sich noch um das Motiv zum Katholikentagsthema „Leben teilen“. Kolping-Ausschussmitglied und KGR-Vorsitzender  Jochen Milles wird mit der Gruppe St. Gertrudis und einigen Kolping- und Elisabethverein-Frauen wieder die Logistik für die Blumen und Blüten und das Verlegen übernehmen.

 

Was den diesjährigen Ausflug betrifft, so wird auf das Jubiläumskonzert der Kath. Kirchengemeinde Hl. Kreuz zum 300. Geburtstag von Martin Gerbert hingewiesen. Es sind noch einige Plätze frei für Sonntag, 12. Juni. Ab 10 Uhr geht es in Horb los über den Schwarzwald nach St. Blasien, wo dann abends um 17 Uhr das Konzert stattfindet. Informationen gibt es im Kirchenblatt der Seelsorgeeinheit Horb unter www.kath-kirche-horb.de oder bei Jochen Milles. Der Fahrpreis ist 16,- EUR und die Tickets für das Konzert liegen je nach Sitzplatz zwischen 30 und 40 EUR. Die Kolpingsfamilie selber plant dann erst am 11. September eine kleine Halbtags-Nachmittagsfahrt in den Schwarzwald nach Allerheiligen zu den Wasserfällen im Lierbachtal und nach Lautenbach zur Wallfahrtskirche Maria Krönung im Renchtal. Infos gibt es unter www.kolping-horb.de oder bei Diakon Klaus Konrad, Kath. Pfarramt, tel. 5553-123.

 

Die diesjährige öffentliche Jahreshauptversammlung findet im Kath. Gemeindehaus Adolph Kolping und vorher der Gottesdienst in der Auferstehung-Christi-Kirche statt am Sonntag, den 26. Juni 2022 um 9 Uhr. Anschließend gibt es Berichte aus drei Jahren und auch Verabschiedungen und Neuwahlen sowie Impulse zur Weiterarbeit. Dazu wird jetzt ab Ende Mai wieder ein Info- und Einladungsschreiben an die Mitglieder verschickt bzw. ins Netz eingestellt www.kolping-horb.de

 

Am Sonntag, den 28. August findet dann oben auf der Schütte das diesjährige Schüttefest statt, das zwei Jahre Corona bedingt ausgefallen war. Die Kolpingsfamilie rechnet wieder mit der Spielgemeinschaft von der  Stadtkappelle Horb und dem Musikverein Bildechingen und für nachmittags mit den Gringos. Die Helferinnen und Helfer freuen sich schon darauf und der Gottesdienst wird von P. Jennis zelebriert zusammen mit Diakon Klaus Konrad als Präses der Kolpingsfamilie. Am diesjährigen Leonhardsritt am 3. Oktober wird sich die Kolpingsfamilie wie bisher wieder beteiligen.

 

Im Herbst sollen wieder Vorträge stattfinden, was derzeit gerade in Planung ist und in der nächsten Kolping Vorstands-und Ausschusssitzung am 14. Juni abends im Kath. Gemeindezentrum Horb-Hohenberg abgesteckt wird. Verwiesen wird auch auf die Senioren-Stammtisch-Treffen immer jeden 2. Donnerstag im Monat ab ca. 16.30 Uhr in einem Horber Lokal und auf die Seniorengymnastik, die im Kath. Gemeindezentrum Adolph Kolping alle zwei Wochen mittwochs nachmittags mit Patriz Schneider stattfindet.

 

Kolpingsfamilie Horb a. N.
Verantwortlich für den Inhalt
Klaus Konrad, Diakon, pastoraler Mitarbeiter
Kath. Pfarrbüro der Seelsorgeeinheit Horb
Gutermannstr. 8, D- 72160 Horb a.N.
Tel. +49 (0) 7451/5553-123, E-Mail: info@kolping-horb.de

 

 

Blank Medienproduktion | Powered by CMSimple
Login